ju-sports Logo (neu)

Hapkido (17)

Die koreanische Sportart Hapkido ist besonders durch Hebeltechniken charakterisiert. Zusätzlich sind in allen Stilen auch Wurf-, Tritt- und Schlagtechniken verbreitet. Einige wenige Richtungen lehren auch den Umgang mit Waffen.

Hapkido - koreanischer Kampfsport im Fluss der Bewegung

Die beliebteste koreanische Kampfsportart nach Taekwondo ist Hapkido. Der Name setzt sich aus den drei Silben Hap "Harmonie von Körper, Geist und Seele", Ki "Lebens- und Körperenergie" und Do "Weg" zusammen und ist bezeichnend für die Sportart. Fließende Bewegungen werden genutzt, um die Energie des Angreifers gegen sich selbst zu wenden.

 

Verschiedene Stilrichtungen mit verschiedenen Inhalten

Hapkido hat sich in seiner Entwicklung in verschiedene Stilrichtungen und Trainingsinhalte aufgeteilt. Je nach Verband, Schule und Verein werden unterschiedliche Stile angeboten. Bei einigen Richtungen steht der kämpferische Aspekt im Vordergrund, bei anderen liegt der Schwerpunkt im gegenseitigen Umgang miteinander.