ju-sports Logo (neu)

Hapkido (14)

Die koreanische Kampfkunst Hapkido ist besonders durch Hebeltechniken charakterisiert. Zusätzlich sind in allen Stilen auch Wurf-, Tritt- und Schlagtechniken verbreitet. Waffen sind oftmals auch Teil der Ausübung von Hapkido. Diese Kampfsportart ist sehr gut geeigent für schmächtigere bzw. nicht so starke Menschen. Anders als bei vielen anderen Kampfsportstilen werden Angriffe im Hapkido nicht abgewehrt. Die Angriffskraft wird genutzt, um den Gegner zu besiegen. Versucht der Gegner zu treten, kann das Bein gepackt werden, um dem Gegner einen Stoß zu verpassen. Solche sogenannten kreisförmigen Bewegungen sind im Hapkido üblich. Entscheidend ist in dieser Kampfsportart den richtigen Moment abzupassen, um möglichst viel Energie zu haben. Die Philosophie hinter Hapkido ist es, das Leben zu schützen und nicht Kräfte zu messen. Daher sind Wettkämpfe unüblich. 

Informiere dich jetzt bei ju-sports zu Hapkido Waffen und Co. 

Hapkido - koreanischer Kampfsport im Fluss der Bewegung

Hapkido ist für jeden geeignet. Selbst Menschen mit Behinderung, egal ob geistige- oder körperliche Einschränkung, können Hapkido erlernen, denn jeder Mensch kann im Rahmen seiner Möglichkeiten Verteidigungstechniken ausüben. 

 

Hapkido mit Waffen

Stöcke (Tan-Pong Sul und Chang-Pong Sul) und Messer (auch Kal Sul) sind gängige Trainingswaffen im Hapkido. Sie dienen als Verlängerung des Arms, um Distanz zu halten. Hapkido Waffen sind Alltagsgegenstände und keine eigens für den Kampfsport gefertigten Waffen. Bevor mit Waffen geübt wird, erfolgt das Training ohne Waffen. Schließlich ist Selbstbeherrschung ein Bestandteil der Hapkido Philosophie. 

Jetzt Ausrüstung, Waffen und Trainingsanzüge bei ju-sports bestellen!